Klettersteig Tierbergli

Klettersteig Tierbergli
Region: Welt » Schweiz » Bern » Oberhasli
Tour Datum: 1 August 2012
Wandern Schwierigkeit: T3 – anspruchsvolles Bergwandern
Klettersteig Schwierigkeit: WS+
Wegpunkte:
Geo-Tags:  CH-BE
Aufstieg: 700 m
Abstieg: 700 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt: PP Umpol
Unterkunftmöglichkeiten: Hotel Steingletscher, Tierberglihütte
 
 

 

Der Tierbergli Klettersteig liegt mitten in der imposanten Gletscherwelt des Sustenspasses. Bereits drei Wochen vorher war ich hier auf einer Hochtour zum Giglistock und war bereits fasziniert ab der Gletscherlandschaft und irgendwie hat mich die ganze Kulisse gefesselt und nicht mehr losgelassen. Somit freute ich mich doppelt darauf, am Nationalfeiertag diesen KS zu gehen.

Wir traffen uns alle beim Hotel Steingletscher und fuhren mit einem Auto gemeinsam zum PP Umpol. Diese Strasse ist Mautpflichtig mit 5.-. Wir machten uns startklar und gingen richtung Steig. Der Einstieg befindet sich rechts nach dem Brüggli.

Der erste Teil ist wirklich sehr einfach, eigentlich bräuchte man sich da gar nicht zu sichern. So kann man sich damit begnügen, Umgebung, Berg und Fels einfach zu geniessen und etwas zu plaudern. Später wird es anspruchsvoller, aber immer noch im plaisirstil. Die Schlüsselstelle ist relativ einfach zu begehen, sie ist etwas überhängend aber ein wahres Highlight in dem Steig.

Etwa in der mitte des Steiges machten wir Pause und Nels fotografierte wie ein verrückter, aber er ist ein wahrlich guter Fotograf und so bekamen wir später manchen Schnappschuss der Tour.

Der Steig ist in zwei Teile unterteilt und man könnte in der mitte abbrechen und via Wanderweg weitergehen. Wir gehen aber weiter bis zum zweiten Einstieg und geniessen auch diesen Teil des Steiges. Es ist herrlich und abwechslungsreich.

Angekommen bei der Tierberglihütte bestaunen wir beeindruckt die Gletscherlandschaft. Wirklich eindrücklich hier oben. Wir stossen mit Bier auf den gelungenen KS an und schiessen nochmals Fotos was das Zeug hält 😉

Dann geht es an den Abstieg. Neben der Hütte gleich neben dem Eis geht es Talwärts. An manchen Stellen ist es doch recht schotterig, so dass man gelegentlich aufpassen muss, nicht auszugleiten. Doch ist auch die Sicht hier schön, da man eine gute Rundsicht hat. Leider kann man nicht zum Giglistock rüberschauen, da ein anderer Gipfel die Sicht versperrt. Dafür kann ich aber die Route von hier oben begutachten.

Fazit: Ein wirklich toller KS! Für mich ein Steig mit hohem Genussfaktor, einfach und doch hat es ein paar knackige Stellen drin. Ein Steig zum geniessen und um die Gletscher- und Bergwelt einfach mal zu bestaunen ohne verbissen in einer Route herumzuknorzen. KS mit Wiederholungspotenzial, ich werd wiedermal kommen!

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.